Verspannungen

Fehlbelastungen der Wirbelsäule, eine schlechte Körperhaltung, monotone Bewegungsabläufe, Magnesiummangel, Stress und Ärger, Stoffwechselstörungen, Überforderungen mental wie körperlich – die Ursachen für Muskelverspannungen sind vielfältig.

Durch das viele Sitzen in unserem modernen Alltag – am Frühstückstisch, im Auto, bei der Arbeit, wieder in Auto und dann am PC oder Coach – viele sind betroffen, doch auch bei Sportlern oder Personen mit Übergewicht sind Muskelverspannungen keine Seltenheit.

Neben einer Belastung im Alltag sind Muskelschmerzen, eine Einschränkung der Beweglichkeit sowie Muskelverhärtungen die unangenehmen Folgen. Doch auch Migräneanfälle oder chronische Kopfschmerzen sind keine Seltenheit.

Auf Verspannungen folgen Verspannungen

Wird eine Muskelverspannung nicht behandelt, nimmt der Betroffene automatisch eine Schonhaltung ein. Dies führt zu einer weiteren Verkürzung der Muskulatur und statt einer Linderung treten nur verstärkt Verspannung ein.

Wird jetzt nicht schnell gehandelt drohen chronische Schmerzen und Verspannungen. Handeln Sie daher bei ersten Anzeichen einer Muskelverspannung sofort.